Rainbow Soul Follow me Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Labrador Club Deutschland e.V
Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V
Fédération Cynologique Internationale

Ausstellungen und Anwartschaften bei der LCD

Was ist eine LCD Hundeausstellung?

LCD Ausstellungen sind Veranstaltungen, die von den Labrador Club Deutschland e.V. organisiert werden. Diese dienen zur Darstellung der Zuchterfolge von LCD Züchter. Im Mittelpunkt steht der Labrador Retriever, der Anhang des FCI Rassestandard von einem Zuchtrichter gerichtet wird. Die Hunde werden in Klassen unterteilt und nach Geschlecht getrennt gerichtet. Von den besten Hunde jeder Klasse wird den besten Hund (Best of Breed) und des besten Hund des anderen Geschlechts (Best of Opposite Sex) ermittelt. Die Gewinner der Baby- und Jüngstenklasse nehmen bei diesen Wettbewerben jedoch nicht teil. Wenn ein Hund eine gewisse Anzahl an Championaten gewonnen hat, wird diesem der Champion-Titel des Labrador Club Deutschland e.V. verliehen.

Welche Hunde können an eine LCD Ausstellung teilnehmen?

Es können alle Labrador Retriever teilnehmen, die in einem vom VDH bzw. FCI anerkannten Zuchtbuch oder Register eingetragen sind. Die Hunde müssen bei der Ausstellung mindestens 4 Monate alt sein. Die Meldung eines Hundes ist nur in einer Klasse je Ausstellung erlaubt.

Welche Art von Hunde Ausstellungen richtet der Labrador Club Deutschland e.V. aus?

Der Labrador Club Deutschland e.V. richtet Spezial-Rassehunde-Ausstellungen (SRA) und angegliederten Sonderschauen aus. Spezial-Rassehunde-Ausstellungen sind alle vom Labrador Club Deutschland e.V. in eigener Verantwortlichkeit ausgerichteten Ausstellungen. Angegliederte Sonderschauen sind nationale und internationale Ausstellungen mehrerer Rassen, die vom VDH ausgerichtet und verantwortet werden. Hier übernimmt der LCD lediglich den entsprechenden Teil der Organisation und die Verantwortung für den Ablauf für die Rasse Labrador Retriever im Ring.

Welche Klassen gibt es bei einer Labrador Ausstellung?

Veteranenklasse (ab 8 Jahre)

Babyklasse (4 - 6 Monate)

Jüngstenklasse (6 - 9 Monate)

Jugendklasse (9 - 18 Monate)

Zwischenklasse (15 - 24 Monate)

Gebrauchshundeklasse (ab 15 Monate)

Für die Meldung in der Gebrauchshundeklasse ist das FCI-Gebrauchshundezertifikat (FCI-Working-Certificate) erforderlich. Um diesen zu bekommen, muss der Hund mindestens eins der folgende Prüfungen bestanden haben:

Championklasse (ab 15 Monate)

Für die Meldung in der Championklasse ist ein Nachweis über die Verleihung eines anerkannten Titels erforderlich. Folgende Titel berechtigen zum Start in der Championklasse:

Offene Klasse (ab 15 Monate)

Welche Formwertnoten gibt es bei eine Ausstellung von den Labrador Club Deutschland e.V.?

In der Baby- und Jüngstenklasse können folgende Formwertnoten vergeben werden:

vv Vielversprechend
vsp Versprechend
wv Wenig versprechend

Bei Vergabe der Formwertnoten vv und vsp ist eine Platzierung der Hunde von Platz 1 bis 4 immer vorzunehmen.

In der Veteranen-, Jugend-, Zwischen-, Gebrauchshund-, Champion-, Offenen-Klasse können folgende Formwertnoten vergeben werden:

V Vorzüglich
SG Sehr Gut
G Gut
Ggd Genügend
Disq Disqualifiziert

Bei Vergabe der Formwertnoten V und SG ist eine Platzierung der Hunde von Platz 1 bis 4 immer vorzunehmen.

Welche Platzierungen gibt es bei eine LCD Ausstellung?

Die LCD-Tagestitel „LCD Clubsieger “ bzw. „LCD Clubjugendsieger“ werden in die Ahnentafel und die LCD-Datenbank eingetragen.

Best Of Breed (BOB) und Best Opposite Sex (BOS)

Getrennt nach Rüden und Hündinnen starten in dem Wettbewerb:

Der Zuchtrichter wählt unter diesen Hunden den besten Rüden und die beste Hündin aus. Dann treten der beste Rüde gegen die beste Hündin an und der Richter ermittelt den Best Of Breed (BOB) Hund. Der unterlegene Hund wird als Best Opposite Sex (BOS) bewertet und ausgezeichnet.

Anwartschaften auf Titel

Auf Spezial-Rassehunde-Ausstellungen und angegliederten Sonderschauen können die Richter folgende Anwartschaften jeweils für Rüden und Hündinnen vergeben:

Die Vergabe der Anwartschaften liegt im Ermessen des Richters und es besteht kein Anspruch auf eine Anwartschaft.

Welche Voraussetzungen sind für die Vergabe von Titel zu erfüllen?

Deutscher Veteranenchampion LCD 3 LCD-CAC/Vet. 1LCD/CAC
kann durch
2 LCD/CAC/Vet.-Res
ersetzt werden
Es gibt keine zeitliche Begrenzung
Deutscher Jugendchampion LCD 3 LCD-CAC/Jgd. 1 LCD-CAC/Jgd.
kann durch
2 LCD-CAC/Jgd.-Res
ersetzt werden

1LCD-CAC/Jgd
kann durch ein neutrales
CAC/Jgd (VDH)
ersetzt werden
Das Höchstalter zum Start in der Jugendklasse auf Ausstellungen (18Monate) darf zum Zeitpunkt der letzten ausgestellten Anwartschaft nicht überschritten werden
Deutscher Champion LCD 4 LCD-CAC 1 LCD-CAC
kann durch
2 LCD-CAC-Res
ersetzt werden
Es gibt keine zeitliche Begrenzung

Zusätzlich kann ein LCD-CAC durch ein neutrales CAC des VDH ersetzt werden, wenn es analog den Bestimmungen für die Vergabe des CACIB vergeben wurde. Die Anwartschaften müssen durch 3 verschiedene Zuchtrichter erworben worden sein. Zwischen dem ersten und letzten CAC muss ein zeitlicher Zwischenraum von mindestens einem Jahr und einem Tag liegen.


Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Ähnliche Artikel

Spezial Rassehunde Ausstellung LCD in Beckum
Hundetraining mit positiver Verstärkung
VDH-Annual Trophy Show in Hannover